j.home`s world
 
Mittwoch, 30. Oktober 2002
Gemeinde

Der Inhalt dieses Zettels befasst sich mit der christlichen Gemeinde und gibt eine Kurzfassung, wie sie den Weg durch 2 Jahrtausende gefunden hat.

Es ist klar: was sich heute auf dem Erdenrund als Kirche outet, ist vielerorts nicht mehr dasselbe wie am Anfang der Gemeinde Jesu.
Was hat sich Gott dabei gedacht, als er durch die Jünger Jesu die Gemeinde ins Leben rief?

Dem Kreis der Nachfolger bemächtigte sich eine tiefe Verunsicherung, als man Jesus ans Kreuz schlug, welche sich darin zeigte, dass die Jünger sich in ihrem Gemach in Jerusalem versteckten. Jesus blieb nicht im Grab und zeigte sich am dritten Tag zuerst den Frauen und dann den Jüngern.

Zum jüdischen Fest der Fünfzig füllte sich Jerusalem mit Gläubigen aus allen Richtungen. Die ehemaligen Jünger waren wieder alle zusammen, da geschah ein gewaltiges Brausen vom Himmel her und erfüllte die Jünger mit Kraft. Etwas wie züngelndes Feuer liess sich auf jeden nieder und der Geist gab ihnen die Fähigkeit in verschiedenen Sprachen zu reden. Petrus predigte, 3000 bekehrten sich und infolge dieses Ereignisses pflegten die Neugläubigen täglich Gemeinschaft und hörten auf die Lehre der Apostel.
Ein mächtiger Segen breitete sich aus und das Ansehen der Gläubigen bei den Bewohnern Jerusalems wuchs.

Der herrschenden Klasse war das natürlich ein Dorn im Auge. Die Folge liess nicht lange auf sich warten. Stephanus, ein von den Aposteln eingesetzter Diener der Armen wurde gefangengenommen und zum Tode durch Steinigung verurteilt. Nun begaben sich viele auf die Flucht. Die Botschaft der Auferstehung Christi und die der Aussgiessung des heiligen Geistes erreichte den nahen Osten. Antiochien, gelegen im heutigen Syrien, beherbergte die Versammlung, da die Gläubigen zum ersten Mal Christen genannt wurden.

In dieser christlichen Versammlung fand Paulus, ehemals Saulus der Jüngerpeiniger, seine Berufung als Heidenmissionar. Das Evangelium von Jesus Christus gelang durch Paulus nach Kleinasien (heutige Türkei) von da nach Mazedonien, Griechenland und Rom.

Schon bald gab es in den entstandenen Gemeinden verschiedene Heils- und Lehrauffassungen. Paulus begann Briefe zu schreiben, um die von ihm gebrachte Auferstehungsbotschaft zu vertiefen. Man weiss heute jedoch, dass schon bald nach dem Ableben der letzten Augenzeugen Jesu durch die Kirchenväter eine leise Veränderung der alleinigen Autorität des Evangeliums eintrat. Während der Heidenapostel noch den ganzen Lehrberreich unter die Autorität des heiligen Geistes stellte, so sehen wir, das die Kirchenväter sich zwar auch auf den heiligen Geist beriefen, aber ebenso bereits ihr Amt zu wichtig nahmen. Vermutlich aus Angst um die Reinheit der Lehre in der Gemeinde betonten sie vor dem Volk, die Gläubigen hätten dem heiligen Geist und dem jetzt sogenannten Bischoff zu gehorchen. So verkam eine in Kraft entstandene Bewegung zur starren Institution.

Immer wieder entstanden nun gläubige Bewegungen neben der allgemeinen Kirche, das ist die katholische, und wurden von dieser verfolgt.

Unweigerlich kam es im 15. bezw. 16. Jahrhundert zur Reformation. Die inzwischen vielerorts unheilig gewordene Kirche hatte ihre Kraft total eingebüsst. Das Wort Gottes rückte wieder in den Mittelpunkt. Da aber auch die Reformation ihre lehrmässigen Grenzen aufwies, formierte sich infolge die heutige Freikirche.

Staatspolitische Zusammenhänge verhinderte der Reformation die totale Fundamentalisierung der Botschaft. In dieser Zeit waren es vor allem freie Bauern und Studenten, die dem reinen Wort Gottes wieder Glauben schenkten.

In den letzten 2 Jahrhunderten erfolgte der Angriff auf die totale Wahrheit. Skeptizismus, Rationalismus und Relativsmus zersetzten den Glauben an Gott in schwer nachvollziehbare, nicht zusammenpassende Teile. Kein Wunder das Fundamentalismus wieder populär wird. So bleibt dem Schlusswort nur noch anzufügen: Die Seele fühlt sich dort am wohlsten, wo sie keine Angst vor Offenbarung hat.

j.home@jesusfreaks.ch

... Comment

 
online for 6459 Days
last updated: 01.04.19 20:44
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... Home
... Tags


... antville home
April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
April
recent
1.Mose Kp 3 Vers 7a
Sofort wurden sie beide innerlich voll geflashed!
by Gauer (01.04.19 20:44)
Gottes Urteil über die Schöpfung
aus Genesis 1 1.Mose 1, Vers 10b: "Und Gott sah...
by Gauer (29.03.19 11:01)
Qurongs Zwiespalt-jh`s Rezension von T.Dekkers
Bd 3 der Circle Saga Unruhig wendete er seinen Kopf....
by Gauer (25.09.17 17:12)
drachenbein thron- eine bewertung blugunkel
bewertet drachenbeinthron Als Tad Williams beschloss Autor zu werden, wird...
by Gauer (27.05.16 10:34)
inseln im netz Inseln im
Netz Bruce Sterling Interpretiert von jh Ein beinahe dreissig jähriges...
by Gauer (16.12.15 15:55)

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher