j.home`s world
 
Sonntag, 7. April 2013
Imperator

Die Germanicus Trilogie

Die Absichten der anatolischen Barbaren waren klar ersichtlich. Sie wünschten keine Oberherrschaft. Scheuten sich darum nicht gegen die Römer zu ballen, einen geistlichen Bann zu schicken. Mit dessen Hilfe sie die römische Herrschaft schwächen wollten. Germanicus war den Strudeln der Ereignisse in Anatolien glücklich entkommen. Er hatte Crispa, die Teil der Verschwörung gegen ihn war, geliebt. War aber seiner kranken Frau treu geblieben, hatte die Liebe zu der Tribunin nie gestanden. Er enthielt sich ausserdem römischen Saufgelagen, bediente sich stattdessen eines essigähnlichen Getränks.
Als der Kaiser Fabius in Rom einem Giftanschlag zum Opfer viel, wurde Germanicus als Imperator ausgerufen. So verliess er Anatolien, kehrte heim in seine Stadt. Immer dabei war Rolf, sein germanischer Zenturio, dem er vertrauen konnte. So hielt sich Germanicus oft bei seiner Garde auf, benahm sich eher wie ein Legionär, denn wie ein Herrscher. Enthielt sich festen, trank seinen besänftigenden Essig. Dies Verhalten schuf ihm Feinde. Schon bald wurde Germanicus für eine weitere Aufgabe abberufen. Er sollte in den neuen Provinzen die Herrschaft der Römer festigen. Während seiner Abwesenheit plante der Hauptmann der Prätorianer Germanicus zu stürzen. Germanicus segelte währenddessen auf dem Oceanus Atlanticus nach Übersee. Eine Seeschlacht brachte ihm eine empfindliche Niederlage bei. Seine Trireme wurde versenkt. Germanicus musste einen neuen Kurs wählen. Durch das Drängen Alopes, einer Indeefrau vom Stamm der Anasazi, wählte der Imperator den direkten Angriff auf das Tal der Mexicae. Denn sie waren es, die die Novo Provinces bedrängten. Sie waren es, die sich als Herren aufspielten. Von den Indee Menschenopfer forderten, den Weg der Blume zu gehen, dadurch ihren Gott zu versöhnen und ein neues Zeitalter einzuläuten. Germanicus durchbrach diese Pläne, fand einen Weg das Tal der Mexicae zu stürmen. Wie schon bei Crispa, die er liebte und verlor, erlebte Germanicus mit Alope eine Bruchlandung. Alope hatte zwar den Kaiser zu einem Direktangriff genötigt, sich selber aber nicht geschont, ihr Volk von der Unterdrückung durch die Atzteken loszureissen. Germanicus blieb siegreich, musste aber eine weitere bittere Pille schlucken. Derweil seine Frau gestorben war. Es blieb Rolf, der allezeit bereite Freund.
Die Kunde vom Sieg gelangte nach Rom, festigte seinen Thron.

jh

... Comment

 
online for 5835 Days
last updated: 25.09.17 17:12
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... Home
... Tags


... antville home
Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
September
recent
Qurongs Zwiespalt-jh`s Rezension von T.Dekkers
Bd 3 der Circle Saga Unruhig wendete er seinen Kopf....
by Gauer (25.09.17 17:12)
drachenbein thron- eine bewertung blugunkel
bewertet drachenbeinthron Als Tad Williams beschloss Autor zu werden, wird...
by Gauer (27.05.16 10:34)
inseln im netz Inseln im
Netz Bruce Sterling Interpretiert von jh Ein beinahe dreissig jähriges...
by Gauer (16.12.15 15:55)
william morris und die quelle
am ende der welt interpretiert von jh alias blogunkel Es...
by Gauer (04.07.15 12:51)
die rückkehr der orks von
autor stan nicholls intepretiert von joho Kaum hatten die...
by Gauer (23.06.15 16:57)

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher