j.home`s world
 
Samstag, 6. Dezember 2003
  • In der heutigen Zeit ist es wieder wichtig von Erlösung zu sprechen. Die Menschheit hat viel gelernt, ist aber weit weg von einem geordneten Verständnis der Erlösung.

Gleich verhält es sich bei vielen Zeitgenossn mit einer Definition der Erlösung. Weisheiten werden von vorhandenen Religionen übernommen und wie bei einem "Altstoffteppich" zu einem Ganzen zusammen geknüpft. Wieder andere haben sich eingehend mit der Bibel befasst, jedoch sprechen sie auch von Magie. Total umständlich ist es daher, in diesem verworrenen Durcheinander von unzähligen Glaubensansichten eine gewisse Übereinstimmung zu finden. Man wird gewisse Gewisse Spiegelungen gewiss finden. Grundsätzliche Aussagen zu definieren ist jedoch das Hauptanliegen.

Einst waren die überlieferten, heiligen Schriften des AT und NT die Basis gelehrter Studien. Wissenschaft hatte einen Ausgangspunkt. Ob im heutigen Europa, Nordafrika oder der heutigen Türkei, alle bezogen ihre Lehren aus der Bibel. Dann jedoch gewannen zumindest in Europa humanistische Ansichten die Aufmerksamkeit. Weiter gings auf dem Weg der lehrmässigen Dezentralisierung mit dem Rationalismus und der Aufklärung. Der inspirierten Schrift wurde der intelektuelle Todesstoss versetzt.

So kam es dazu, dass sich jeder seinen eigenen Glaubensteppich knüpfte. Der Teppich wäre sogar tragfähig um abzuheben, würden die Altstoffteile zusammenhalten. So fliegen sie aber als unverbundene Stoffe umher. Anzusehen sind sie wie ein Mückenschwarm.

Was mit dem Humanismus den Anfang nahm, hat in der modernen Denkweise sein Ziel gefunden.
Im Mittelpunkt stand einst das Wort Gottes und die Erlösung. Im Westen ist aber jetzt der Mensch das Mass aller Dinge. Die Erlösung darf sich nicht mehr durch die Bibel erklären. Die einfachen, unumstösslichen Wahrheiten des Wortes gingen verloren.

Die Erlösung hält sich im Prinzip an einfache Regeln. Es ist wichtig zu wissen, dass trotz des heutigen Kentnisstandes niemand sich selbst erlösen kann und wird. Wir brauchen einen Erlöser. Nur wer wird es sein? Einige? Wie in Matrix, wo mehrere mal "the one" waren?
Meiner Meinung nach, muss sich eine kommende Erlösung auf eine Person beziehen, denn zuviel Ansprüche und eine zu grosse Erwartung muss er erfüllen, the one. Wird er kommen? Ist er gekommen?

Soviel ist sicher: Keine einzige Religion der Welt wird den Vorrang errhalten. The one sein zu dürfen. Der wirkliche Eine muss etwas Aussergewönliches sein. Er kann sich nicht auf eine Religion beschränken. Seine Mission wird eine grössere sein. Ich bin überzeugt, von Däniken würde sagen, es muss ein Ausserirdischer sein. Das sei aber dahingestellt den dieser ist bekanntlich auch noch nicht aufgetaucht, nicht mal im stärksten Teleskop. Wer also soll das sein? Die Antwort ist ein Geheimnis. Wer sucht, der wird aber auch finden. Einen Hinweis will ich noch geben. Es hat etwas mit dem inwändigen Menschen zu tun. Er hat die Möglichkeiten den Kommenden zu sehen. Er wird es wissen und dich zum Eingeweihten machen.

J.home

... Comment

 
online for 6459 Days
last updated: 01.04.19 20:44
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... topics
... Home
... Tags


... antville home
April 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
April
recent
1.Mose Kp 3 Vers 7a
Sofort wurden sie beide innerlich voll geflashed!
by Gauer (01.04.19 20:44)
Gottes Urteil über die Schöpfung
aus Genesis 1 1.Mose 1, Vers 10b: "Und Gott sah...
by Gauer (29.03.19 11:01)
Qurongs Zwiespalt-jh`s Rezension von T.Dekkers
Bd 3 der Circle Saga Unruhig wendete er seinen Kopf....
by Gauer (25.09.17 17:12)
drachenbein thron- eine bewertung blugunkel
bewertet drachenbeinthron Als Tad Williams beschloss Autor zu werden, wird...
by Gauer (27.05.16 10:34)
inseln im netz Inseln im
Netz Bruce Sterling Interpretiert von jh Ein beinahe dreissig jähriges...
by Gauer (16.12.15 15:55)

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher